Eine Welt Laden “ITIWANA” nun auch im Internet zu finden

Wer bisher den „Eine Welt Laden ITIWANA“ in Pfarrkirchen finden wollte, der hatte es nicht leicht, denn im Internet war er nicht zu finden. Kaum vorzustellen in der heutigen Zeit in der Digitalisierung groß geschrieben wird.

Das dachte sich auch Sonja Geigenberger von der Freiwilligenagentur pack ma`s. Im Gespräch mit der Vereinsvorsitzenden Sibylle Harrer stellte sich jedoch heraus, dass hier dringend Unterstützung gebraucht werde. Ehrenamtliche Hilfe war hier gefragt. So stieß Sonja Geigenberger bei Ihrer Suche auf Daniel Zürner. Dieser hatte sich als ehrenamtlicher Corona-Helfer mit IT-Kenntnissen in der Helfer Datenbank registriert. Nach einem kurzen Telefonat erklärte sich Herr Zürner sofort bereit, den Verein beim Aufbau einer Internetpräsenz mit seinen Kenntnissen ehrenamtlich zu unterstützen, zu finden unter www.weltladen-itiwana-pfarrkirchen.de.

Ehrenamtliche generationenübergreifende Spontanhilfe! Wer auch Lust hat, spontan und kurzfristig bei Bedarf zu helfen, darf sich gerne online registrieren unter www.pack-mas.bayern oder per Email Kontakt aufnehmen unter info@pack-mas.bayern.

 

Die Arnstorfer Tafel ist vorerst weiterhin geöffnet!

Solange es uns die Situation und behördlichen Maßnahmen ermöglichen, halten wir an unseren Ausgabezeiten fest!

Die Arnstorfer Tafel versorgt weiterhin bedürftige Menschen in der Region mit haltbaren Lebensmitteln bzw. Lebensmittelgutscheinen.

Die Ausgabestellen:

Simbach am Inn, Montag um 13:00 Uhr
Eggenfelden, Dienstag um 13:00 Uhr
Gangkofen, Dienstag um 12:15 Uhr
Pfarrkirchen, Mittwoch um 13:30 Uhr
Arnstorf, Donnerstag um 13:00 Uhr
Landau a. d. Isar, Freitag um 13.00 Uhr
Pilsting, Freitag um 12.30 Uhr
Dingolfing, Freitag um 14:00 Uhr

Nähere Infos: https://pack-mas.bayern/arnstorfer-tafel/

 

Ehrenamtskarte für Engagierte der Tafel Arnstorf

Im Landkreis Dingolfing-Landau sind über die Tafel Arnstorf ein Projekt der Hans Lindner Stiftung drei Ausgabestationen in Betrieb, nämlich in Pilsting, Dingolfing und Landau. Viele Stunden werden hier ehrenamtlich geleistet. Dieses Engagement konnte nun in gewisser Art und Weise belohnt werden. Angela Steinberger (Regionalleiterin Tafel Arnstorf) war nun nach Dingolfing gekommen. Sie hatte die Ehrenamtskarte Bayern und Dankesworte des Landrats für die über 30 Helferinnen und Helfer im Gepäck. Käthe Damböck, Karin Hauzenberger und Anneliese Hartl nahmen stellvertretend für die drei Ausgabestellen und Fahrer diese entgegen. Damit genießen die Freiwilligen verschiedene Vorteile in Einrichtungen des Freistaates, bei Einrichtungen der privaten Wirtschaft oder auch kommunalen Einrichtungen. Es ist ein kleines Zeichen der Anerkennung, denn die Arbeit selber ist natürlich von unbezahlbarem Wert.
Selbstverständlich haben die freiwilligen Helferinnen und Helfer im Landkreis Rottal-Inn ebenfalls Ehrenamtskarten erhalten.

Besuch im StMAS bei der Ehrenamtsbeauftragten Eva Gottstein

Am 14.10.2020 traf sich Bayerns Ehrenamtsbeauftragte Eva Gottstein zum Gespräch mit dem neuem Vorstand der lagfa bayern e.V. mit Gaby von Rhein (FWA für den Landkreis Regensburg), Sonja Geigenberger (pack ma´s – FWA Rottal-Inn) und Doris Hübner (FZ Neustadt/Aisch). Themenschwerpunkt war die Digitalisierung.
Alle waren sich einig, dass die ehrenamtliche Basis hier noch mehr unterstützt werden muss!
Frau Gottstein will sich im Landtag dafür stark machen.

Neue Vorstandschaft in der lagfa bayern e. V.

Zuwenig Frauen in ehrenamtlichen Führungspositionen? Nicht so bei der lagfa bayern! In der Mitgliederversammlung in Cham wurde nun der neue Vorstand gewählt. Wir freuen uns über (von rechts) Dr. Gaby von Rhein von der Freiwilligenagentur des Landkreises Regensburg als erste Vorsitzende, Doris Hübner vom Freiwilligenzentrum “mach mit” in Neustadt/Aisch als Schriftführerin und Sonja Geigenberger von  “pack ma’s” – Freiwilligenagentur Rottal Inn als stv. Vorsitzende.

Wir gehen mit viel Freude an unsere neuen Aufgaben!

Lionsclub Schloss Wildthurn spendet großzügig an die Arnstorfer Tafel

Der Lionsclub Schloss Wildthurn i. Niederbayern ist ein treuer Unterstützer der Tafel Arnstorf und im Besonderen für die Ausgabestellen in Landau, Pilsting und Dingolfing.
Die Damen des Clubs haben überaus fleißig Alltagsmasken geschneidert und konnten dadurch den stolzen Betrag von 11.000 Euro ausreichen. Im Rahmen einer Spendenübergabe an verschiedene Vereine im Landkreis Dingolfing-Landau wurde auch der Tafel Arnstorf betrieben durch die Hans Lindner Stiftung der großzügige Betrag von 3.000 Euro überreicht. Die Leiterin der Ausgabestelle Dingolfing, Anneliese Hartl, sowie aus Pilsting, Käthe Damböck, mit der Helferin Helga Günzkofer konnten aus den Händen von Lionsclub Vizepräsidentin Anita Löw und Robert Steinberger (Rotary Club) und Martin Widbiller (Heimat hilft) entgegen nehmen.
Die Tafel-Ausgabe in Dingolfing versorgt augenblicklich mehr aus 100 Haushalte und damit werden über 160 Personen erreicht. In Pilsting nutzen wöchentlich 20 Kunden die Ausgabe und damit werden mehr als 40 Personen unterstützt. Mehr als 50 Abholer kommen zur Tafel-Ausgabe in Landau und damit kann mehr als 130 Menschen geholfen werden.
Das Kühlfahrzeug der Tafel sammelt bei den Lebensmittelhändlern in der Umgebung noch haltbare, aber kurz vor dem Mindesthaltbarkeitsdatum stehende Lebensmittel ein und bringt sie zur Ausgabe. Die Tafel-Helferinnen vor Ort sortieren die gespendeten Lebensmittel und richten sie zu vorgefertigten Paketen zusammen. Diese Pakete werden an die Kunden der Tafel ausgereicht, damit die Verteilung kontaktarm erfolgten kann.

Vereinssprechstunde: Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung im gemeinnützigen Verein

Termin: 21. Juli 2020 ab 16 Uhr nach Terminvereinbarung

Ort: Eggenfelden

Zielgruppe: Vereinsvorstände und Vorstandsmitglieder

Format: Individuelles kostenfreies Beratungsgespräch mit dem Experten

 

Mittlerweile fanden zahlreiche Informationsveranstaltungen zur Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung in Vereinen statt. Doch dann zu Hause vor den eigenen Unterlagen tauchen oft Fragen auf, die für Verunsicherung sorgen.

Nutzen Sie die Chance, Ihre speziellen Fragen vom Fachmann beantworten zu lassen und Ihren Verein in puncto DSGVO sicher aufzustellen!

 

Nähere Infos und Anmeldung unter Tel.: 08723/20-3425 oder per Email: info@pack-mas.bayern

“Ehrenamt stärken. Versorgung sichern” – Sondermaßnahme des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

Damit  sollen ehrenamtliche Nachbarschaftshilfen und Nahversorgungsinitiativen im ländlichen Raum unterstützt werden, die Angehörige besonders schutzbedürftiger Gruppen bei der Nahversorgung, insbesondere bei der Lebensmittelversorgung, unterstützen. Darüber hinaus können Initiativen finanzielle Zuschüsse für Pandemie-bedingte (zusätzliche) Transportleistungen und weitere Mobilitätsaufwendungen erhalten. Mit den Fördermitteln des BMEL sollen zudem Pandemie-bedingt notwendige Verbesserungen der digitalen Ausstattungen der Initiativen ermöglicht werden. Dies kann beispielsweise dabei helfen, Kontakte wegen der geltenden Regeln digital aufrecht zu erhalten, neue Freiwillige in die Arbeit einzubinden und die Abläufe unter den erschwerten Bedingungen gut zu organisieren.

Die Fördermaßnahme ist Teil des Bundesprogramms Ländliche Entwicklung (BULE). Ziel des BULE ist es, ländliche Regionen als attraktive Lebensräume zu erhalten und dazu beizutragen, dass Menschen auch in Zukunft gut auf dem Land leben und arbeiten können.

Initiativen, die Angehörige besonders schutzbedürftiger Gruppen durch ehrenamtliche Nachbarschaftshilfe oder bürgerschaftliche getragene Nahversorgung in ländlichen Räumen unterstützen, können ab dem Mittag des 24.06.2020.  in der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) Interessenbekundungen einreichen. Die Interessenbekundungen werden entsprechend der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Die Anzahl der pro Landkreis antragsberechtigten Initiativen ist begrenzt. Für die Sondermaßnahme stehen ca. 5 Millionen Euro zur Verfügung. Details über das zweistufige Antragsverfahren können Sie dem Flyer entnehmen:

Flyer_Ehrenamt_staerken._Versorgung_sichern_

 

Aufatmen für Vereine – Versammlungen sind ab 22.6. wieder möglich

Ein weiterer Schritt der Corona-Maßnahmen-Lockerung in Bayern: Neben den Erleichterungen für Gastronomie und Handel können nun auch Bayerns Vereine ein Stück weit aufatmen. Ab Montag, den 22. Juni können sich etwa anlässlich einer Versammlung oder einer Vorstandssitzung bis zu 50 Personen innerhalb und 100 Personen außerhalb einer Räumlichkeit treffen.

 

Fahrtkostenerstattung für ehrenamtliche Corona-Hilfe

Das bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales ermöglicht im Rahmen der Initiative “Unser Soziales Bayern: Wir helfen zusammen!” eine finanzielle Unterstützung für Ehrenamtliche in der Corona-Hilfe. Es können pro gefahrenen Kilometer 0,30 Cent ausgezahlt werden, wenn es sich um Einkaufsfahrten, Rezeptabholungen bei Ärzten, Apothekenfahrten, Unterstützung im Haushalt oder Hilfe bei der Tierversorgung handelt. Sollten Sie in anderen Bereichen helfen, fragen Sie einfach bei uns nach, ob eine Förderung der Fahrtkosten möglich ist!

 

Wenn Sie oder Ihr Verein, Ihre Initiative im Landkreis Rottal-Inn aktiv in der Corona-Hilfe tätig sind oder waren, melden Sie sich bei der Freiwilligenagentur pack ma´s. Hier bekommen Sie weitere Infos sowie die Antragsunterlagen. Kontakt per Email: info@pack-mas.bayern oder telefonisch unter 08723/20-2522.

Engagement und Hilfe in Zeiten von CORONA!

Das Corona-Virus hat unseren Alltag komplett verändert und momentan ist nicht abzusehen, wie lange diese Situation anhält.
Wir als Freiwilligenagentur pack ma´s für den Landkreis Rottal-Inn sehen es als unsere Aufgabe, die Solidarität untereinander jetzt zu stärken.
Wir koordinieren und unterstützen Hilfsangebote und Bedarf.

Wer sich engagieren möchte, um Menschen zu helfen oder selbst Unterstützung braucht, meldet sich bitte unter:

Telefon: 08723/20-2522 oder per
E-Mail: info@pack-mas.bayern

oder trägt sich online ein:
» Hier können Sie sich online anmelden, welche Hilfe Sie als Freiwillige,
als Freiwilliger leisten können!

» Hier können Sie sich online anmelden, welchen Hilfebedarf Sie haben!
» Mehr Informationen