Vereinssprechstunde: Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung im gemeinnützigen Verein

Termin: 21. Juli 2020 ab 16 Uhr nach Terminvereinbarung

Ort: Eggenfelden

Zielgruppe: Vereinsvorstände und Vorstandsmitglieder

Format: Individuelles kostenfreies Beratungsgespräch mit dem Experten

 

Mittlerweile fanden zahlreiche Informationsveranstaltungen zur Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung in Vereinen statt. Doch dann zu Hause vor den eigenen Unterlagen tauchen oft Fragen auf, die für Verunsicherung sorgen.

Nutzen Sie die Chance, Ihre speziellen Fragen vom Fachmann beantworten zu lassen und Ihren Verein in puncto DSGVO sicher aufzustellen!

 

Nähere Infos und Anmeldung unter Tel.: 08723/20-3425 oder per Email: info@pack-mas.bayern

„Ehrenamt stärken. Versorgung sichern“ – Sondermaßnahme des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

Damit  sollen ehrenamtliche Nachbarschaftshilfen und Nahversorgungsinitiativen im ländlichen Raum unterstützt werden, die Angehörige besonders schutzbedürftiger Gruppen bei der Nahversorgung, insbesondere bei der Lebensmittelversorgung, unterstützen. Darüber hinaus können Initiativen finanzielle Zuschüsse für Pandemie-bedingte (zusätzliche) Transportleistungen und weitere Mobilitätsaufwendungen erhalten. Mit den Fördermitteln des BMEL sollen zudem Pandemie-bedingt notwendige Verbesserungen der digitalen Ausstattungen der Initiativen ermöglicht werden. Dies kann beispielsweise dabei helfen, Kontakte wegen der geltenden Regeln digital aufrecht zu erhalten, neue Freiwillige in die Arbeit einzubinden und die Abläufe unter den erschwerten Bedingungen gut zu organisieren.

Die Fördermaßnahme ist Teil des Bundesprogramms Ländliche Entwicklung (BULE). Ziel des BULE ist es, ländliche Regionen als attraktive Lebensräume zu erhalten und dazu beizutragen, dass Menschen auch in Zukunft gut auf dem Land leben und arbeiten können.

Initiativen, die Angehörige besonders schutzbedürftiger Gruppen durch ehrenamtliche Nachbarschaftshilfe oder bürgerschaftliche getragene Nahversorgung in ländlichen Räumen unterstützen, können ab dem Mittag des 24.06.2020.  in der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) Interessenbekundungen einreichen. Die Interessenbekundungen werden entsprechend der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Die Anzahl der pro Landkreis antragsberechtigten Initiativen ist begrenzt. Für die Sondermaßnahme stehen ca. 5 Millionen Euro zur Verfügung. Details über das zweistufige Antragsverfahren können Sie dem Flyer entnehmen:

Flyer_Ehrenamt_staerken._Versorgung_sichern_

 

Aufatmen für Vereine – Versammlungen sind ab 22.6. wieder möglich

Ein weiterer Schritt der Corona-Maßnahmen-Lockerung in Bayern: Neben den Erleichterungen für Gastronomie und Handel können nun auch Bayerns Vereine ein Stück weit aufatmen. Ab Montag, den 22. Juni können sich etwa anlässlich einer Versammlung oder einer Vorstandssitzung bis zu 50 Personen innerhalb und 100 Personen außerhalb einer Räumlichkeit treffen.

 

Fahrtkostenerstattung für ehrenamtliche Corona-Hilfe

Das bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales ermöglicht im Rahmen der Initiative „Unser Soziales Bayern: Wir helfen zusammen!“ eine finanzielle Unterstützung für Ehrenamtliche in der Corona-Hilfe. Es können pro gefahrenen Kilometer 0,30 Cent ausgezahlt werden, wenn es sich um Einkaufsfahrten, Rezeptabholungen bei Ärzten, Apothekenfahrten, Unterstützung im Haushalt oder Hilfe bei der Tierversorgung handelt. Sollten Sie in anderen Bereichen helfen, fragen Sie einfach bei uns nach, ob eine Förderung der Fahrtkosten möglich ist!

 

Wenn Sie oder Ihr Verein, Ihre Initiative im Landkreis Rottal-Inn aktiv in der Corona-Hilfe tätig sind oder waren, melden Sie sich bei der Freiwilligenagentur pack ma´s. Hier bekommen Sie weitere Infos sowie die Antragsunterlagen. Kontakt per Email: info@pack-mas.bayern oder telefonisch unter 08723/20-2522.

zentrale Helferdatenbank für Corona-Hilfe im Landkreis Rottal-Inn

Aus den Erfahrungen der Flutkatastrophe 2016 heraus, haben wir  in dieser Corona-Krisensituation schnell reagiert und nach Abstimmung mit dem Landratsamt Rottal-Inn eine zentrale Helferdatenbank mit Hilfe der freinet-online Software für den Landkreis Rottal-Inn gestartet. Unter http://www.pack-mas.bayern können sich ehrenamtliche Helferinnen und Helfer registrieren, aber auch Personen die Hilfe bei Besorgungen, bei der Versorgung der Haustiere oder im Haushalt benötigen. In Kooperation mit der Facebook-Gruppe „Coronahilfe Rottal-Inn“ versuchen wir tagtäglich, die Bedarfe der Bürgerinnen und Bürger, speziell der Risikogruppen, mittels ehrenamtlicher Hilfe zu decken. Wer sich nicht online registrieren möchte, kann gerne telefonisch mit Sonja Geigenberger oder Selina Reinhardt von der Freiwilligenagentur pack ma´s Kontakt aufnehmen oder eine Email schreiben an: info@pack-mas.bayern.

Das Bürgertelefon des Landratsamtes ist erreichbar unter: 08561/20760

Das Sorgentelefon des BRK Rottal-Inn zur psychosozialen Versorgung ist erreichbar unter: 08561/23899-50

 

Bleiben Sie gesund!

Erste Vereinssprechstunde ist ein voller Erfolg!

„Pack ma´s“ bietet mit ihren „Sprechstunden für Vereine“ seit diesem Jahr ein neues Format der Vereinsförderung an. In zeitlich individuell vereinbarten Sprechstunden können sich Vereinsverantwortliche in einem Vier-Augen-Gespräch direkt von einem Experten zu verschiedenen Themen beraten lassen und Fragen stellen.

 

Unter dem Thema „Zeitersparnis durch digitale Modernisierung im Verein“ fand so am Dienstag, 3. März 2020 die erste Sprechstunde mit dem Experten Christoph Sperl von der Netxp GmbH in den Räumen der VHS Simbach am Inn e. V. statt. Interessierte Vereinsverantwortliche konnten sich in 45-minütigen Sprechstunden Informationen, jeweils bezogen auf die eigene Vereinssituation, holen. „Das ist ein toller Service, meine Fragen wurden alle beantwortet und ich kann jetzt direkt mit der Umsetzung in meinem Verein loslegen“ so das Fazit eines Teilnehmers.

 

Pack ma´s versteht sich als Servicestelle für Vereine, möchte das Engagement in der Vereinsarbeit unterstützen und bietet deshalb noch weitere Sprechstunden an. Die Sprechstunde „Haftungsrisiken in der Vereins- und Vorstandsarbeit“ findet am 23. April 2020 ab 16:00 Uhr in Eggenfelden statt. Eine weitere Vereinssprechstunde am 21. Juli 2020 wird zum Thema „Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung im Verein“ abgehalten.

 

Zusätzlich bietet pack ma´s ein Vereinsseminar zum Thema „Übungsleiter- und Ehrenamtspauschale“ an. Ein Steuerexperte wird am 16. Juni 2020 im Hofwirt Mariakirchen ab 18:30 Uhr Vereinsvorstände über die steuerlichen Aspekte dieser Pauschalen informieren. Am 31. Oktober 2020 findet der 2. Fachtag für Vereine „Fit in der Vereinsarbeit“ im Schloss Mariakirchen statt. Vier verschiedene Workshops und Vorträge werden angeboten, jeder Teilnehmer kann zwei davon besuchen. Nähere Infos dazu unter https://pack-mas.bayern/projekt/vereine-foerdern/

Die Sprechstunden sowie das Abendseminar und der Fachtag sind stets kostenfrei, eine Terminvereinbarung bzw. Anmeldung ist telefonisch unter 08723/20-2522 oder per E-Mail info@pack-mas.bayern erforderlich.

 

Reges Interesse beim Treffen der Nachbarschaftshilfe Malgersdorf e. V.

Auf Einladung von Bürgermeister und 1. Vorsitzenden der Nachbarschaftshilfe Malgersdorf, Franz Josef Weber, nahm Sonja Geigenberger von der Freiwilligenagentur pack ma´s sehr gerne am Treffen aller Aktiven der Nachbarschaftshilfe im Kultur- und Bildungszentrum Malgersdorf teil. Nach kurzen einführenden Worten von Franz Josef Weber brachte Organisator Sepp Obermeier noch einige wichtige Hinweise z. B. die Verschwiegenheitspflicht zur Sprache, bevor Sonja Geigenberger das Wort ergriff. In einem kurzweiligen und interaktiven Dialog mit den Helfern wurden verschiedene Themen besprochen, welche Aufgaben eine Nachbarschaftshilfe grundsätzlich hat, aber auch, wo die Grenzen des Engagements liegen. Die bisherige Öffentlichkeitsarbeit wurde diskutiert und neue Ideen gesammelt, um das Angebot der Nachbarschaftshilfe bei den Gemeindebürgern noch mehr bekannt zu machen. Gute Ideen kamen aus dem Teilnehmerkreis, z. B. für nicht mobile Senioren das Angebot der Arnstorfer Tafel nutzbar zu machen oder auch in Richtung von generationenübergreifenden Projekten zwischen Kindern und Senioren zu denken. Das Format der Familienpaten Arnstorf wurde von einer aktiven Familienpatin vorgestellt und überlegt, ob das für Malgersdorf auch sinnvoll und möglich wäre. Insgesamt eine sehr gelungene Veranstaltung der Nachbarschaftshilfe Malgersdorf!

„Ich bin es mir WERT“ – Wie Veränderungen gelingen

Bis auf den letzten Platz gefüllt war am Donnerstagabend der Saal im Hofwirt Mariakirchen, um dem Persönlichkeitsgeograph Stefan Schmid zum Thema „Ich bin es mir WERT!“ zuzuhören.

 

Rund 100 Teilnehmer haben sich auf Einladung der Freiwilligenagentur pack ma´s (www.pack-mas.bayern) eingefunden, um zu erfahren, wie wir mit gesteigertem Selbstwert und einer entsprechenden Haltung Veränderungen beruflicher oder privater Natur stressfrei und positiv meistern können. Ein gelungener Abend, an dem alle Teilnehmer motiviert und inspiriert wurden.

 

Wer sich für einen ganzen Tag mit dem Thema SELBSTWERT auseinandersetzen möchte, hat dazu Gelegenheit. Stefan Schmid bietet am 8. Februar 2020 einen Selbstwerttag in Zusammenarbeit mit der Hans Lindner Stiftung an. Nähere Infos und Anmeldung unter https://www.weiterbildung-in-ostbayern.de/ein-tag-f-r-ihren-selbstwert–11862.html.

Weiterbildung „Professionelles Management von Ehrenamtlichen“ abgeschlossen!

Seit Februar  hat sich Sonja Geigenberger von der Freiwilligenagentur pack ma´s mit über 20 Kolleg/Innen aus ganz Deutschland in Nürnberg getroffen, um an der Fort- und Weiterbildung „Professionelles Management von Ehrenamtlichen“ der Hochschulkooperation Ehrenamt teilzunehmen. Ende November konnte die zertifizierte Hochschul-Weiterbildung als „Freiwilligenmanagerin HKFM“ abgeschlossen werden. Staatssekretärin Trautner hat den glücklichen Teilnehmern das verdiente Zertifikat überreicht. Ein großer Dank gilt Frau Prof. Dr. Doris Rosenkranz für das tolle Angebot dieser Weiterbildung!

Mit fundiertem Fachwissen und vielen neuen Ideen kann die Arbeit von pack ma´s im Landkreis Rottal-Inn gemeinsam mit den vielen Ehrenamtlichen mit neuem Schwung weitergehen. Wir freuen uns darauf!

1. Fachtag „Fit für die Vereinsarbeit“ ein voller Erfolg!

Über 100 Gäste konnte Sonja Geigenberger von der Freiwilligenagentur pack ma´s am 16.11.2019 auf Schloss Mariakirchen begrüßen. Nicht nur aus dem Rottal fanden Vereinsvertreter den Weg nach Mariakirchen, bis nach Passau, Regensburg und Viechtach konnte das Interesse von Vereinsvertretern für diese Veranstalung geweckt werden.

 

Reserl Sem als Schirmherrin der Veranstaltung hob die Wichtigkeit von Vereinsunterstützung dieser Art hervor, da es ein wichtiger Beitrag ist, um den Vorständen die ehrenamtliche Arbeit zu erleichtern. Fünf Experten zu den Themen Vereinsrecht, Haftung, Kommunikation mit jungen Engagierten, für Vorstandsarbeit begeistern und Pressearbeit standen den Teilnehmern Rede und Antwort. In den parallel angeboteten Workshops konnten die Teilnehmer auch ihre individuellen Fragen klären.

 

Ein herzlicher Dank geht an die Referenten des Tages, Rechtsanwalt Richard Didyk (München), Stefan Hild (Versicherungsbüro Hild, Eggenfelden), Markus Schürmann (Deutscher TT-Bund), Dr. Thomas Röbke (LBE Nürnberg) und Christian Wanninger (PNP), die Vormittag und Nachmittag in Kleingruppen mit den Teilnehmern die Themen erarbeitet haben.

 

Insgesamt ein informativer und interessanter Tag mit viel Fachinformation und Erfahrungsaustausch! Auch die ausstellenden Nachbarschaftshilfe-Initiativen, Kreisjugendring und Infoportal Dahoam in Niederbayern konnten viele Interessierte über ihre Arbeit informieren.