1. Fachtag “Fit für die Vereinsarbeit” ein voller Erfolg!

Über 100 Gäste konnte Sonja Geigenberger von der Freiwilligenagentur pack ma´s am 16.11.2019 auf Schloss Mariakirchen begrüßen. Nicht nur aus dem Rottal fanden Vereinsvertreter den Weg nach Mariakirchen, bis nach Passau, Regensburg und Viechtach konnte das Interesse von Vereinsvertretern für diese Veranstalung geweckt werden.

 

Reserl Sem als Schirmherrin der Veranstaltung hob die Wichtigkeit von Vereinsunterstützung dieser Art hervor, da es ein wichtiger Beitrag ist, um den Vorständen die ehrenamtliche Arbeit zu erleichtern. Fünf Experten zu den Themen Vereinsrecht, Haftung, Kommunikation mit jungen Engagierten, für Vorstandsarbeit begeistern und Pressearbeit standen den Teilnehmern Rede und Antwort. In den parallel angeboteten Workshops konnten die Teilnehmer auch ihre individuellen Fragen klären.

 

Ein herzlicher Dank geht an die Referenten des Tages, Rechtsanwalt Richard Didyk (München), Stefan Hild (Versicherungsbüro Hild, Eggenfelden), Markus Schürmann (Deutscher TT-Bund), Dr. Thomas Röbke (LBE Nürnberg) und Christian Wanninger (PNP), die Vormittag und Nachmittag in Kleingruppen mit den Teilnehmern die Themen erarbeitet haben.

 

Insgesamt ein informativer und interessanter Tag mit viel Fachinformation und Erfahrungsaustausch! Auch die ausstellenden Nachbarschaftshilfe-Initiativen, Kreisjugendring und Infoportal Dahoam in Niederbayern konnten viele Interessierte über ihre Arbeit informieren.

2. Austauschtreffen der Nachbarschafthilfe-Initiativen des Landkreises Rottal-Inn

Austauschtreffen der Nachbarschaftshilfen am Dienstag, 5.11.2019

Die Mitglieder der Nachbarschaftshilfe-Initiativen und alle an Nachbarschaftshilfe Interessierte des Landkreises Rottal-Inn treffen sich um 18:30 Uhr im Landgasthof Zur Hecke in Pfarrkirchen.

Ziel dieses Treffens ist, dass sich die Initiativen gegenseitig kennen lernen, Erfahrungen austauschen und Zukunftsthemen gemeinsam diskutieren. Schwerpunktthema: Wie gewinnen wir freiwillige Helfer?

Ein Austausch in ungezwungener Runde – nehmen Sie teil und profitieren Sie von den Erfahrungen der anderen!

Gemeinsam die Idee der Nachbarschaftshilfe weiterentwickeln … seien Sie dabei!

Anmeldung erforderlich unter info@pack-mas.bayern.

Einladung NaHi´s 5.11.19

1. Fachtag für Vereine “Fit für die Vereinsarbeit” am 16.11.2019

An unserem Fachtag werden in verschiedenen parallel laufenden Workshops/Vorträgen zentrale Themen zur Vereinsarbeit, wie Kommunikation und Engagement im Verein, Pressearbeit, Versicherungsschutz sowie das Vereinsrecht behandelt. Darüber hinaus stehen Herausforderungen der Vereinsentwicklung auf dem Programm: Wie gewinnen Vereine Nachwuchs? Wie kann die Vereinsarbeit modernisiert werden? Welche Möglichkeiten bietet ein modernes Freiwilligenmanagement? Dazu präsentieren sich Nachbarschaftshilfe-Initiativen aus dem Landkreisgebiet Rottal-Inn und informieren über ihre Arbeit.

Ein vielseitiger Tag mit Fachinformationen und Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch für Vereinsaktive sowie Vorstandsmitglieder! Für alle Teilnehmer kostenfrei!

 

Nähere Infos unter https://pack-mas.bayern/projekt/vereine-foerdern/

Aktuelles aus der Nachbarschaftshilfe Malgersdorf

Auf Einladung von Bürgermeister und Vorstandssprecher des Nachbarschaftshilfe Malgersdorf e.V. Franz Josef Weber nahm Sonja Geigenberger von der Freiwilligenagentur pack ma´s an der Ausschusssitzung des Vereins teil. Interessant ist die positive Entwicklung des Vereins, dem mittlerweile 73 Mitglieder angehören. Die Zahl der Anfragen von hilfsbedürftigen Menschen aus der Gemeinde steigt langsam aber stetig an. Wie in anderen Nachbarschaftshilfen im Landkreis Rottal-Inn auch festzustellen ist, sind die Anfragen im Bereich des Fahrdienstes am höchsten.

Aus den Erfahrungsberichten der Helferinnen und Helfer kann festgestellt werden, dass es oft auch die Aufgabe des Nachbarschaftshelfers ist, bereits vorhandene Hilfs- und Unterstützungsangebote bei der Krankenkasse oder eine Hilfsorganisation gemeinsam mit der anfragenden Personen zu beantragen.  Auch diese Form der Hilfe bei bürokratischen Angelegenheiten bietet die Nachbarschaftshilfe Malgerdorf mit ihren Freiwilligen an. Als nächstes Ziel ist die Veranstaltung eines Helfertreffens geplant, um den Austausch der Freiwilligen untereinander zu fördern und Erfahrungen auszutauschen.

Die Nachbarschaftshilfe Malgersdorf – ein Erfolgsbeispiel gelebter Nachbarschaft im ländlichen Raum!

Ein großes DANKESCHÖN an alle Helfer der Arnstorfer Tafel

Am 30.9.2019 waren alle freiwilligen Helferinnen und Helfer der Arnstorf Tafel als Anerkennung und Dank für ihr Engagement eingeladen, einen geselligen Abend in der Land Luft Leberfing zu verbringen. Elisabeth Lindner danke für den unermüdlichen Einsatz der Freiwilligen, ohne den die Tafel nicht betrieben werden könnte. Angefangen von den Fahrern, die Tag für Tag die Lebensmittel von Discountern, Bäckereien und Einzelhändlern abholen und zu den Ausgabestellen bringen, bis hin zu den Helferinnen und Helfern in den Ausgabestellen, die die Lebensmittel sortieren und prüfen. An acht Ausgabestellen werden die Lebensmittel an Menschen verteilt, die ihren Alltag nur schwer aus eigener Kraft finanzieren können. So können rund 1.000 Personen jede Woche unterstützt werden und eine Menge Lebensmittel vor der Mülltonne bewahrt werden!

Walter Huber wurde für sein bisheriges Engagement als Leiter der Arnstorfer Tafel gedankt. Er verabschiedete sich aus seinem Amt in den Ruhestand. Johann Aigner wurde gewürdigt, da er zwischenzeitlich viele Aufgaben der Tafelleitung übernimmt, bis ein neuer Freiwilliger für diese herausfordernde und bereichernde Aufgabe gefunden ist.

Gute Zusammenarbeit zwischen benachbarten Freiwilligenagenturen

Heute habe ich die Freiwilligen Agentur Dingolfing-Landau e. V. besucht. Gemeinsam mit der Geschäftsführerin Laura Dullinger tauschten wir uns über aktuelle Projekte und Entwicklungen aus und fanden durchaus Ansatzpunkte, wie wir künftig enger zusammenarbeiten können. Synergien bei gemeinsam angebotenen Weiterbildungen und Veranstaltungen konnten wir erarbeiten und uns über Themen, wie z. B. die Entwicklung der Nachbarschaftshilfen in den Landkreisen Rottal-Inn und Dingolfing-Landau austauschen.

 

Ein sehr konstruktiver Vormittag, der beide Agenturleiterinnen wieder in der eigenen Arbeit gestärkt und vorangebracht hat.

 

Vielen Dank an Laura Dullinger und bis zum nächsten Mal bei uns in Arnstorf!

Versicherungsschutz im freiwilligen Engagement und Ehrenamt

Am 27. September 2019 lud die lagfa bayern zu einem Info- und Austauschtag für Mulitplikator*innen nach München ein.

Ein Dauerbrenner unter den Fragestellungen im Ehrenamt: Der Versicherungsschutz der Freiwilligen und Ehrenamtlichen. Christian Forster von der Versicherungskammer Bayern und Verena Reil vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales gaben uns einen informativen und praxisnahen Einblick in die aktuelle Versicherungslandschaft im Bereich Haftpflicht- und Unfallversicherungsschutz. Nach einer kleinen Pause stellen sich die beiden Experten den Fragen aus der Praxis der Teilnehmer.

 

Eine wirklich sehr informative Veranstaltung, deren Inhalt in der Praxis Ansatz findet. Vielen Dank!

Vorbesprechung des 1. Fachtages für Vereine “Fit für die Vereinsarbeit”

Wir veranstalten am 16. November 2019 im Schloss Mariakirchen den 1. Fachtag für Vereine “Fit für die Vereinsarbeit”. Dieser Tag ist den Vorständen und Vereinsaktiven in Rottal-Inn und Umgebung gewidmet und soll neben Fachinformationen aus erster Hand eine Plattform sein, um sich mit Gleichgesinnten auszutauschen, Ideen zu sammeln und Erfahrungen zu teilen. Dieses fachliche Programm runden die Stände von neun Ausstellern ab, die entweder weitere Infos und Angebote für Vereine haben (Kreisjugendring, Dahoam in Niederbayern) oder ihre eigene Arbeit vorstellen wollen. Es freut uns sehr, dass wir einen Teil der aktiven Nachbarschaftshilfen aus dem Landkreis Rottal-Inn begeistern konnten, ihre Arbeit an diesem Tag zu präsentieren. Es ist uns sehr wichtig, das Thema Nachbarschaftshilfe im Landkreis bekannter zu machen – denn es ist eine gute Sache – wie die Vereinsarbeit auch!

Neben den Ausstellern hat sich auch unsere Schirmherrin Reserl Sem zu der Vorbesprechung Zeit genommen, um den Tag gemeinsam mit allen Beteiligten interessant für alle Teilnehmer zu gestalten.

Nähere Infos und Anmeldung gerne per Email an info@pack-mas.bayern oder telefonisch unter 08723/20-2522.

Walter Huber als Leiter der Arnstorfer Tafel verabschiedet

Mehr als 100 ehrenamtliche Helfer verteilen für die Arnstorfer Tafel wöchentlich Lebensmittel in acht Ausgabestellen in den Landkreisen Rottal-Inn und Dingolfing-Landau. Einer dieser Helfer ist Walter Huber, zunächst Fahrer, seit 2013 als Tafelleiter im Einsatz.

“Es war eine anspruchsvolle Tätigkeit, die ich immer gerne gemacht habe”, so Huber rückblickend, “nun ist es aber an der Zeit, endgültig in den Ruhestand zu gehen”.

Elisabeth Lindner (Vorstand der Hans Lindner Stiftung) lobt das jahrelange Engagment von Walter Huber. Er sei in dieser Zeit zum “Gesicht” der Tafel geworden. Darüber hinaus habe er sich sogar noch als Kassenprüfer beim Landesverband  Tafel Bayern engagiert.

Zum Dank überreichte Elisabeth Lindner an Walter Huber einen Reisegutschein für ein MK-Hotel seiner Wahl. Seine Ehefrau erhielt einen Blumenstrauß.

 

Vielen Dank für diesen unermüdlichen Einsatz und weiterhin viel Gesundheit und Freude im Ruhestand!

Trifterner Schüler agieren als Botschafter für gesundes Trinken

Zuckerfrei – sei dabei! 

Die Schüler der Lenberger Grund- und Mittelschule haben sich gemeinsam auf den Weg gemacht und sich mit dem Thema Trinken ohne Zucker quer durch alle Schulfächer gearbeitet. Wasser ist lebenswichtig, knapp, ein wertvolles Gut. Angefangen in der Bibel, in der Literatur, Zitate, in der Kunst, in Sprichwörtern sowie in der Musik – überall ist Wasser zu finden. Was versteckt sich im Wasser, woher kommt es und warum tut es mir so gut? Diese Fragen können die Schüler aus Triftern nun beantworten und geben dieses Wissen gerne an Familienmitglieder, Freunde, die Kindergartenkinder, Senioren etc. weiter. Auch eine eigene Broschüre wurde erstellt, um das Thema in Triftern voranzutreiben.

Die Anschaffung von Trinkbrunnen, eigenen Flaschen sowie Kräuter und Obst im Schulgarten zum Aromatisieren unterstützen das Vorhaben, dass die Schüler überwiegend Wasser trinken und so ihre Konzentrationsfähigkeit und Gesundheit fördern.

Ein Elternabend diente zur Information über das Gelernte und soll die Eltern motivieren, zuckerhaltige Getränke in der Familie zu vermeiden und die Schüler dabei zu unterstützen, sich mit “gepepptem” Wasser mit Erdbeere, Melone, Gurke, Minze uvm. gesund zu versorgen.

Wir von pack ma´s durften das Projekt mit begleiten und konnten eine Förderung des Landesnetzwerkes Bürgerschaftliches Engagement (LBE) aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales akquirieren.

Ein Pilotprojekt das durchaus zur Nachahmung geeignet ist!